Fotos oben: Sumène 2021, Krefeld 2020, Moers 2019

Veranstaltung in Frankreich September 2022:

Begegnung von KIndern des Widerstands aus Deutschland und Frankreich

Mit unserem Film "Bloss nicht nach Deutschland! Vier Südfranzosen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus" haben wir eine Veranstaltung in Südfrankreich anstoßen können: 

Am 11. September um 15 Uhr im Salle Ferrier in Sumene ( Gard) :
Christa Bröcher und Klara Tuchscherer  („Kinder des Widerstands“) berichten vom Widerstand ihrer Eltern gegen den Nationalsozialismus.
Nachkommen von französischen Widerstandskämpfern sind zum Austausch eingeladen.
Die Veranstaltung wird organisiert vom  Geschichtsverein "Allons Enfants" und der Mairie von Sumène.



November 2021: Zurück aus Frankreich! Zwei gelungene Veranstaltungen!


In Valleraugue  berichteten nach dem Film Menschen vom Widerstand ihrer Eltern gegen die deutsche Besatzung.

In Sumène füllten fast 130 Zuschauer den Saal. Auch hier ergaben sich nach der Filmvorführung interessante Gespräche und neue Kontakte zu Nachkommen von Menschen aus dem lokalen Widerstand, vor allem während des geselligen Abschlusses am Buffet, gespendet vom Verein Allons Enfants.

Auch die lokale Presse begleitete die Vorführungen: / La presse locale a également accompagné les démonstrations :

MIDI LIBRE 05.10.2021

Sumène - Ein Dokumentarfilm über vier Maquisarden aus den Cèvennen


MIDI LIBRE 21.10.2021

Die Vorführung des Films über die vier Maquisarden... fand großen Anklang


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Résistance in Frankreich" zeigten wir unsere Kurzfilmreihe "Bloss nicht nach Deutschland" im Stadtarchiv Duisburg. Anschließend an die Diskussion gab es bei einem von der Deutsch-Französischen Gesellschaft gespendeten "Vin d'honneur" weitere intensive Gespräche.


Eine gelungene Open-Air-Veranstaltung in Krefeld (August 2020) !

Die KULTURFABRIK HEEDER war während Corona der perfekte Ort für die Premiere von "BLOSS NICHT NACH DEUTSCHLAND!"

 

Nach einem kurzen Vorgespräch zogen die vier Kurzfilme die Zuschauer in ihren Bann. Danach standen die Autoren Annelie Klother und Walter Kropp noch für Fragen zur Verfügung. Das Wetter spielte mit und gegen Mitternacht ging ein anregender Filmabend zu Ende.

 







E-Mail
Infos
LinkedIn